Test – Optischer Vergleich: transparente Sonnenschutzfolien & Spiegelfolien

TEST – Der hier unten dargestellte Vergleich bezieht sich auf die optische Wahrnehmung der für unsere Augen sichtbaren Strahlung im Spektrum von 380 -750 nm (Tageslicht) beim Blick durch und auf unterschiedliche Sonnenschutzfolien.

Test – Lichttransmission + Lichtreflektion (Spiegelung) bei einer Sonnenschutzfolie

Die Folien wurden für diesen Test auf ein Zweischeiben-Isolierglas geklebt. Die Sonnenschutzfolie Nr.1 ist sehr transparent. Der Lichtdurchlass (Lichttransmission) beträgt 70%. Bei der Sonnenschutzfolie Nr.6 handelt es sich um eine stark getönte Spiegelfolie. Die Lichttransmission (LT) beträgt 20%.

Optischer Test Sonnenschutzfolien

Test – Optischer Vergleich von Sonnenschutzfolien

Sonnenschutzfolie im Vergleich

Test – Sonnenschutzfolie im Vergleich

Abbildung links zeigt im Test den Durchblick aus dem Gebäude ins Freie. Die Bilderreihe rechts die Sicht auf die Folien von außen. Die Außenansicht ist spiegelverkehrt zur Innenansicht, so dass Sie die Folie Nr.1. mit 70% LT entsprechend auf dem Bild rechts oben und die Folie Nr.6. mit 20% LT links unten sehen.

Banner-Sonnenschutzfolien

Die Lichttransmission einer Sonnenschutzfolie / Spiegelfolie

Lichttransmission (LT) 70% bei der Sonnenschutzfolie Nr.1 bedeutet, dass 70% der sichtbaren Strahlung (Tageslicht) hindurch gelassen wird. Demnach werden bei Folie Nr. 1 30% der sichtbaren Sonnenstrahlung absorbiert bzw. reflektiert. Es handelt sich um eine nahezu transparente Sonnenschutzfolie. Zum Vergleich: Wärmeschutzgläser haben eine Lichtdurchlässigkeit von ca. 75 %

Bei Folie Nr. 6 beträgt die Lichtdurchlässigkeit nur 20%. Sie hat ein dunkles Erscheinungsbild (Folie Nr. 6) und hat von außen sichtbar einen starken Spiegeleffekt. (Bild rechts Folie links unten)

Die Summe aus Transmission + Reflektion + Absorption ergibt immer 100%.

Sonnenschutzfolien optischer Vergleich

Sonnenschutzfolien optischer Vergleich

Testbericht Spiegelfolien Vergleich

Testbericht Spiegelfolien Vergleich

Sonnenschutzfolien Unterschiede

Sonnenschutzfolien Unterschiede im Test

Spiegelbild

Spiegelbild – Außenansicht

Sonnenschutzfolien im Test – welche Sonnenschutzfolie ist richtig?

Soll die Fensterfolie bei einer Isolierverglasung von innen oder von außen angebracht werden?

Jede hier gezeigte Sonnenschutzfolie bietet einen Nutzen. Im direkten Vergleich der Fensterfolien sehen Sie zunächst nur optische Unterschiede. Vor der Montage einer Sonnenschutzfolie an Ihren Fenstern müssen im Vorfeld bestimmte Punkte abgestimmt werden:

  1. Innenmontage– oder Außenmontage (abhängig vom „Ist“-Zustand Ihrer Fensterscheiben)
  2. Wie groß sind die Fensterscheiben
  3. Wie ist die Gebäudeausrichtung (Ost, Süd, West)
  4. Persönliche Erwartung an die Hitzereduzierung
  5. Veränderung der Lichtverhältnisse
  6. Spiegelung möglich oder nicht (Denkmalschutz)

Einflussfaktoren bei der Auswahl: Einsatzort – Gebäudeausrichtung – persönliche Erwartung

Je verspiegelter und dunkler eine Folie ist, desto besser wird ihre Wirkung als Sonnenschutz bei direkter, starker Sonnenstrahlung sein. Die Sonne scheint jedoch nicht immer und deshalb sollte der Einsatz einer dunklen Spiegelfolie gut überlegt sein.

Sonnenschutzfolien für Fenster verbessern den Komfort im Büro und Zuhause
Spiegelfolie

Spiegelfolie – effektiver Hitze und Blendschutz

In gewerblichen Objekten werden Sonnenschutzfolien bereits seit Jahren erfolgreich als nachträgliche Beschichtung von Scheiben zum Schutz vor Überhitzung eingesetzt. Sonnenschutzfolien reflektieren und absorbieren die Sonnenstrahlung, welche aus UV-, Infrarot- und dem sichtbarem Licht (Tageslicht) besteht.

In der Regel werden Sonnenschutzfolien von außen angebracht. Sie sind eher dunkel und durch einen Spiegeleffekt von außen deutlich wahrnehmbar. Aus dem Grund wird eine Sonnenschutzfolie für Fenster oft auch als Spiegelfolie bezeichnet.

Spiegelfolie – Hitzeschutz u. Sichtschutz durch Reflektion von Tageslicht

Der Spiegeleffekt (Bild rechts) ist auf die Reflektion der sichtbaren Strahlung zurückzuführen. Oben auf den Bildern sehen Sie die Durchsicht durch verschiedenartige Sonnenschutzfolien.

Die Fotokamera habe ich bei der Aufnahme bewusst von innen einmal auf den blauen Himmel und auf den Garten gerichtet. Von innen ist tagsüber der Spiegeleffekt nicht zu sehen.

Je dunkler das Erscheinungsbild der Sonnenschutzfolie ist, desto weniger Energie lässt sie aus dem sichtbaren Spektrum der Sonnenstrahlung (von uns als Licht wahrgenommen) durch. Weniger Lichtdurchlässigkeit bedeutet dauerhaft weniger Tageslicht.

Dunkle Sonnenschutzfolien sind für den Einsatz am Arbeitsplatz durchaus akzeptabel. Doch eine Beschichtung der Scheiben mit Tönungsfolie im privaten Wohnumfeld muss gut überlegt sein!

Sonnenschutzfolie-Durchsicht

Sonnenschutzfolie – Durchsicht

Am Computerbildschirm im Büro kann dieser Effekt nützlich sein, denn er reduziert die Blendung und sorgt damit für bessere Arbeitsbedingungen. Im privaten Umfeld hingegen kann eine dunkle Fensterfolie nachteilig sein.

Der verminderte Lichteinfall mit einer Spiegelfolie sorgt dauerhaft für Gewitterstimmung. Besonders an Tagen ohne Sonnenschein kann das unangenehm und störend wirken.

Bei starker Sonnenstrahlung im Sommer ist die erhoffte Wirkung einer „Spiegelfolie“ in der Regel gut. Abhängig von ihrer Qualität werden die Spektren der nicht sichtbaren Bereiche UV + IR reduziert und zusätzlich das Spektrum der sichtbaren Strahlung.

Je weniger durchgelassen wird, umso spürbarer ist die Wirkung!

Auf die Frage, ob eine Sonnenschutzfolie von innen oder von außen auf eine Isolierverglasung angebracht werden soll, kann man pauschal nicht antworten. Die Hersteller von Sonnenschutzfolien haben diesbezüglich ihre Empfehlungen.

Wie sieht Ihre Sonnenschutzlösung aus?

Auf der Suche nach einer Sonnenschutzfolie sprechen Sie uns bitte an! Gerne helfen wir Ihnen die passende Fensterfolie für Ihre Verglasung zu finden. Unter > Kontakt < finden Sie die Telefonnummer, die Mail-Adresse und gleich hier einen > PDF- Fragebogen < für Ihr persönliches Angebot.

57 Antworten

  1. Kleineidam, Wolfgang sagt:

    Wir suchen eine möglichst transparente Folie fuer unser Terrassefenster
    zum Schutz unserer Massivholzmoebel und Ledergarnitur.
    Also der UV-Schutz ist wichtig.

    MfG …

  2. Schröppel sagt:

    Für Wohnräume mit Südausrichtung benötigen wir eine Folie zum Nachrüsten außen auf der Doppelverglasung um die Raumtemperatur niedriger zu halten.
    Je unsichtbarer die Folie, desto besser.
    Welche Folie empfehlen sie, in welchen Größen ist diese zu welchem Preis erhältlich?

  3. Jürgen F sagt:

    Ich suche eine möglichst unsichtbare Wärmeschutzfolie für die Windschutzscheibe.

    • Hallo Herr F.,

      vielen Dank für Ihre Nachricht.
      Die Montage einer Sonnenschutzfolie an der Windschutzscheibe ist nicht gestattet.
      Eine gesetzliche Bestimmung schreibt die Lichttransmission für die vorderen Scheibe von 70% vor.
      Autoglashersteller liefern in der Regel Scheiben mit einem etwas darüber liegendem Lichttransmissionsgrad, damit es mit der Zulassung keine Probleme gibt.
      Selbst durch die Beschichtung mit einer sehr für Lichtstrahlung durchlässigen Sonnenschutzfolie, würde diese Marke unterschritten werden, was automatisch zum Verlust der Zulassung füren würde.
      Aus dem Grund gibt es für Frontscheiben und für die Fahrer- / Beifahrerscheibe keine Sonnenschutzfolien mit Zulassungsgenehmigung am Markt.

      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

  4. Stefan sagt:

    Hallo, ich habe große Fensterfronten (rechteckig und dreieckig) nach Süden.
    Die Folien sollen primär zur Wärmedämmung dienen (wahrscheinlich von außen angebracht); Spiegelung von außen („Anti-Spion-Effekt“) wäre super, aber weiterhin eine gute Sicht nach außen bieten, und nicht allzu sehr abdunkeln. ich weiß, das sind konfliktierende Forderungen – was würden Sie empfehlen?

    • Sehr geehrter Herr Lautenschläger,

      vielen Dank für Ihre Anfrage und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien für Ihre Fenster.
      Für Ihren Fall haben wir Sonnenschutzfolien mit einer Lichtreflektion, die tagsüber das Einsehen von außen nach innen erschweren.
      Die Aussicht raus bleibt Ihnen jedoch erhalten und die Abdunklung bleibt moderat.
      Wie groß sind Ihre Scheiben?
      Wenn Sie möchten, dann erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot über das Material mit Beschichtung.

      Mit Bitte um Rückmeldung

      Mit freundlichen Grüßen
      Daniel Döbel

  5. Winkler sagt:

    Schön Guten Tag
    Ich suche eine Fenster Folie die möglichst dunkel ist aber trotzdem genug Licht durchlässt das man im Winter nicht dauerhaft das Licht an lassen muss. Könnten sie mir da eine empfehlen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Winkler

    • Sehr geehrter Herr Winkler,

      vielen Dank für Ihren Kommentar und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien für Ihre Fenster.
      Eine Sonnenschutzfolie, die Sie suchen, gibt es nur als „Mittellösung“ 🙂

      Ihre Anforderung: „möglichst dunkel“ wiederspricht der zweiten Bedingung: „genug Licht“

      Fensterglas ist in seinem molekularen Aufbau für Sonnenlicht, das sich als elektromagnetische Strahlung (Lichtwellen) ausbreitet, sehr durchlässig.
      Diese Eigenschaft des Glases funktioniert in beide Richtungen: Licht gelangt durch die Scheiben genauso von außen ins Haus, wie aus dem Haus raus ins Freie.

      Der Durchgangswert der für uns sichtbaren Lichtstrahlung wird als Lichttransmission (LT) bezeichnet.
      Sonnenschutzfolien mit hoher Lichttransmission zum Beispiel LT 70 lassen viel Licht durch und mit LT 15 sehr wenig.

      Ihrer Anforderung nach wäre eine Sonnenschutzfolie mit LT 40-45 wahrscheinlich ideal.

      Was sollen die Glasfolien bei Ihnen bewirken?
      Suchen Sie eine Lösung zum Sonnenschutz oder als Sichtschutz?
      Wie groß sind Ihre Scheiben?
      Vielleicht können Sie mir ein Bild von der Gegebenheit zuschicken?

      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

      • Winkler sagt:

        Der Zweck der Folie ist ein Logo ist Fenster zu bringen.
        Geplant ist es eine fürs Auge möglichst Dunkle Folie ans Fenster zu bringen und aus dieser das Logo raus schneiden.
        So das alles bis auf das Logo getönt wird.
        Daher die sorge ob es Dadurch im Winter zu Dunkel wird.
        Vielleicht hilft ihnen das ja weiter mir die am besten geeignete Folie zu empfehlen.

        Mit freundlichen Grüßen
        Winkler

  6. Christina sagt:

    Hallo bin sehr Sonnenempfindlich, und mein Kind verträgt auch absolut keine Wärme suche eine Sonnenschutzfolie die die Sonne und die Wärme wirklich fernhält, ab 24 RAUMTEMPERATUR bekomme ich gesundheitliche Probleme, habe 2 Wohnungen zur Auswahl 1 Wohnung 1 Stock 70 Baujahr nicht besonders wärmegedämmt Fenster gehen nach OSten und Süden 2 Wohnung sehr viel Fensterflächen jedoch 3 fachverglast ist eine Hausetage Richtung Süden und Westen und 24 cm Wärmedämmung drauf , ich will unbedingt eine Raumtemperatur von max 21 Crad habe auch wenn es draussen 40 Crad heiß ist danke

    • Hallo Frau C.,

      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien.
      Gerne können wir Ihnen eine Beschichtung Ihrer Fensterscheiben mit Sonnenschutzfolien anbieten und damit auch den Wärmeeintrag reduzieren.

      Eine Garantie hinsichtlich der Einhaltung einer Raumtemperatur „Obergrenze“ können wir jedoch nicht geben.
      Mit Sonnenschutzfolien kann nicht, wie beim Thermostat der Raumheizung eine Regulierung vorgenommen werden.

      Je nach Folientyp können wir jedoch bis zu 80% der Wärmestrahlung an der Scheibe zurückhalten!

      Falls Sie Interesse an der Montage und Lieferung haben, dann teilen Sie uns bitte die Scheibengrößen mit und auch Ihre Anschrift.

      Mit Bitte um Rückmeldung

      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  7. Ch. Kaltwasser sagt:

    Hallo Herr Döbel,

    wir suchen für unser Küchenfenster, dass zur Nord- und Straßenseite ausgerichtet ist, eine Folie, die von aussen blickdicht ist, aber möglichst ganz normal Licht durchlässt. Erschwerend kommt hinzu, dass wir eine offene Küche haben und auf der gegenüberliegenden Seite des Küchenfensters auch Fenster sind.

    Wir freuen uns über eine Lösung.

    Viele Grüße von
    Familie Kaltwasser

    • Hallo Familie Kaltwasser,

      vielen Dank für Ihre Nachricht 🙂

      Die Folie, die Sie suchen gibt es aber leider nicht.
      „Blickdicht“ und „lichtdurchlässig“ ist eine Widerspruch.

      Die für unsere Augen sichtbaren Lichtwellen können Scheibenglas in beide Richtungen gleichermaßen passieren.
      Wenn also Licht von außen ins Haus hinein soll, dann wird auch der Einblick von außen rein immer möglich sein.

      Es gibt Folien mit einer Lichttransmission von ca. 41-45%, die einen Kompromiss darstellen.
      Tagsüber, wenn es draußen heller ist als innen, dann reflektiert das Sonnenlicht an der Scheiben in dem Maß, dass die Einsicht erschwert ist.
      Rausschauen kann man aber immer noch sehr gut.

      Abends, wenn es innen durch künstliche Beleuchtung heller ist als außen, wird die Einsicht aber wieder gut möglich sein.

      Wie groß sind Ihre Fenster?
      Mit Bitte um Rückmeldung

      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

  8. Sandra Meier sagt:

    Hallo
    Wir sind auf der Suche einer Sonnenschutzfolie für unsere Dachfenster Südliche Richtung! Wir wollen damit erreichen das sich die Räume nicht so aufheizen aber trotzallem das es nicht verdunkelt! Und gibt es auch Folien zum innen aufbringen? Und was der Preis für die Folie wäre? Mit freundlichen Grüßen Sandra Meier

    • Guten Abend Frau Meier,

      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Fensterfolien

      Für Ihren Bedarf biete ich ein Folien-Set an.
      Es handelt sich um die Sonnenschutzfolie des Typs „Silber“, mit gut reflektierender Wärmeeigenschaft.
      Bei diesem Folientyp werden auch Teile der sichtbaren Lichtstrahlung (ist auch Wärmeenergie) reflektiert.
      Trotzdem bleibt die Durchsicht sehr gut. Der Verdunkelungseffekt ist nicht zu stark ausgeprägt.

      Das Set kostet 45,90 € inkl. Transport.
      Die Folie hat das Format 122x200cm und wird von innen montiert.

      Zum Set gehört ein kleiner Rakel und ein Cuttermesser.
      Die Montageanleitung ist auf die Verpackung gedruckt

      Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
      Und über Ihre Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  9. L.K. sagt:

    Hallo Herr Döbel,
    wir haben in unserem Dachspitz eine Dachverglasung. je Dachfläche 4 Scheiben mit den Maßen ca. 600 mm Breite und 1800 mm Länge. Also insgesamt 8 Scheiben 600 x1800 mm Ausrichtung südwest-nordost. Die Dachneigung hat 38 Grad. Ist bei dieser Konstellation eine Folienanbringung von der Innenseite möglich?

    • Guten Morgen Herr K.,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien für Ihre Dachfensterscheiben.
      Wie alt ist die Verglasung – können Sie eine Angabe dazu machen?
      Könnten Sie mir bitte auch ein Bild von der Gegebenheit zuschicken?
      Die Beschichtung von innen ist in erster Linie bei älteren Fensterscheiben möglich.
      Mit Bitte um Rückmeldung
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  10. Fam. Kaserer sagt:

    Guten Tag,
    wir leben auf der Alpensüdseite und haben eine große Fensterfront (10m breit und zwischen 1,50 und 3,70 m hoch unterm Dachgiebel mit Blickrichtung SSW. Im Winter, im Frühjahr und im Herbst ist das super, der Lichteinfall groß, die Heizungskosten entsprechend gering. Im Sommer ist es problematisch, weil es trotz Dreifachverglasung zu sehr aufsitzt. Wir suchen vor allem einen Wärmeschutz der sich im Winter nicht zu nachteilig auswirkt. Sichtschutz von außen ist egal. Von innen sollte es die Sicht nicht zu sehr beeinträchtigen. Danke für Ihren Tipp!

    • Hallo Familie Kaserer,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien für Ihre großen Fensterscheiben. Die Sonnenstrahlung im Sommer ist die gleiche wie im Winter. Weil die Sonnenscheindauer länger und die Nähe der Erde zur Sonne im Sommer kürzer ist, wird es uns im Sommer manchmal zu warm. Im Winter ist der „Treibhauseffekt“ jedoch gewollt.
      Sonnenschutzfolien können nicht zw. Winter und Sommer unterscheiden 🙂
      Ich würde Ihnen die Sonnenschutzfolie des Typs „Optimal“ empfehlen, die aufgrund Ihrer 3-fach Verglasung außen montiert werden muss. Durch die nachträgliche Beschichtung wird ca. 50-60% die Sommerhitze draußen bleiben, ohne, dass Sie einen Sichtverlust erleiden. Für die Wintermonate sind Sie mit der 3-fach Verglasung mit einem Ug-Wert von voraussichtlich 0,5 W/m²K bestens gerüstet.
      Bei Interesse können wir Ihnen gerne ein Angebot über die Lieferung und Montage erstellen. Schicken Sie uns bitte dafür die genauen Maße der Fenster zu – DANKE!
      Sonnige Grüße
      Daniel Döbel

  11. Barbara Höhle-Münch sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe ein Panoramafenster – 164 cm breit, 120 cm lang – und noch eine Balkontür (ver-
    glast) – 50 cm breit, 150 cm lang – . Im Sommer brennt die Sonne bis 21.00 Uhr auf die
    Scheiben. Das Hochhaus ist ca. 1970 gebaut worden. Wohne im 6. Stock. Suche eine Folie,
    bei der ich noch von innen nach außen sehen kann! Innenrollos sind vorhanden.

  12. Yvonne sagt:

    Guten Abend,
    ich brauche dringend einen Tipp. Wir sind durch Familienzuwachs frisch umgezogen. Leider in den 5 Stock. Nun ballert ständig die Sonne ab den Nachmittag ins Schlafzimmer. So entsteht dann eine Zimmertemperatur von 25 Grad. Ich hab schon Verdunklungsrollos und dunkele Gardinen im Zimmer aber die stickige Luft bleibt. Ich benötige dringend Rat welche Folie wir anbringen können. Fenster sind nach Westen ausgerichtet.
    Danke und liebe Grüße

    • Hallo Yvonne,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien. Wenn Sie effektiv die Sommerhitze draußen halten wollen, dann empfehle ich Ihnen die Sonnenschutzfolie des Typs „Silber“ für außen. Diese Sonnenschutzfolie verringert den Wärmeeintrag durch Sonnenstrahlung um 80%. Es handelt sich um eine Spiegelfolie, die auch große Teile der sichtbaren Lichtstrahlung reflektiert. Weil es aber ein Schlafzimmer ist, sollte es für Sie kein Problem sein.
      Wenn Sie wünschen, dann schicken Sie mir bitte die Maße Ihrer Fensterscheiben zu und Sie erhalten von uns ein Angebot.
      Sonnige Grüße
      Daniel Döbel

  13. isabella sagt:

    Guten Tag,
    wir interessieren uns für Ihre Sonnenschutzfolien.

    Unser Dachfester (101,5 x 78), Doppelverglasung, ist Richtung Süden ausgerichtet. Wir haben damit einen sehr hellen Flur im Obergeschoss, wovon drei Schlafräume und ein Bad abgehen. Im Sommer verdunkeln wir die angrenzenden Räume über die Jalousien, aber der Flur heizt eigentlich das komplette OG durch die Sonne. Unter dem Fenster haben wir eine Leseecke und einen kleinen Fernseher stehen, der aber sehr selten benutzt wird.

    Sollen wir von innen oder außen beschatten und welche Lösung schlagen Sie uns vor. Wichtig ist natürlich, dass wir in der sonnenarmen Zeit noch ausreichend Helligkeit im Flur haben. Die Aussicht ist nicht so relevant, wir schauen nur in den Himmel bzw auf das Dach des Nachbarn. Natürlicher Schatten ist keiner vorhanden.

    • Sehr geehrte Frau Isabella,
      vielen Dank für Ihre Nachricht.
      Können Sie mir etwas zum Alter der Fenster sagen?
      aus dem Stand würde ich Ihnen unsere Sonnenschutzfolie des Typs „Optimal“ für außen empfehlen.
      Die Folie reduziert den Wärmeeintrag um über 60%, bei gleichzeitig guter Lichtdurchlässigkeit.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  14. Kim sagt:

    Sehr geehrter Herr Döbel,

    wir sind auf der Suche nach einer Fensterfolie, damit die Räume nicht so erhitzt werden. Ob Sie an den IsoFenster innen oder außen angebracht werden müssen, ist egal. Sie sollte möglichst transparent sein und nicht viel Licht „schlucken“ . Können Sie uns eins empfehlen? Besten Dank

    Viele Grüße

    • Hallo Frau Kim,
      den besten Effekt erreichen Sie durch die Montage von Sonnenschutzfolien auf der Außenseite.
      Wenn sich die Lichtverhältnisse nicht ändern sollen, dann empfehle ich Ihnen die Sonnenschutzfolie des Typs „neutral“ für Außenmontage.
      Manchmal spricht allerdings auch einiges für die Beschichtung von innen 🙂
      Wie alt sind Ihre Fenster und wie groß sind die Scheiben?
      Mit Bitte um Rückmeldung
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

  15. Kim sagt:

    Hallo Herr Döbel

    Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. . Die Fenster sind von der Hausverwaltung neu eingebaut. die Maße sind 4x 85cm lang und 114 cm hoch. Und 2x 65 cm lang und 114cm hoch. Das ist nur die reine Bekleblungsfläche, also ohne Rahmen.

    Viele Grüße Kim

  16. Anke Küttner sagt:

    Hallo Herr Döbel,
    mittlerweile sind wir bei einer Raumtemperatur von 38 °C angekommen, es ist unerträglich.
    Gern möchte ich Ihnen Bilder senden, dafür benötige ich Ihre E-Mail Adresse. Für meine Dachflächenfenster und die Fenster in Südrichtung benötige ich Folien, die einerseits die Hitze abhalten, andererseits auch für einen Sichtschutz sorgen. In anderen Räumen steht der Sichtschutz
    wiederum an erster Stelle. Die Maße würde ich Ihnen mit den entsprechenden Anforderungen an die Folie separat mitteilen. Viele Grüße A. Küttner

    • Guten Abend Frau Küttner,
      vielen Dank für Ihre Nachricht 🙂
      Gerne können Sie mir für ein Angebot die Maße und auch Bilder von Ihren Fenstern zuschicken!
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  17. Uveys sagt:

    Hallo Herr Döbel,

    ich wohne im Erdgeschoss und wollte die Sonnenschutzfolie zum Sichtschutz verwenden. Daher benötige ich eine Folie, die den Durchblick aus dem Gebäude ins Freie gut zu lässt (ideal: 70%) und eine starke Spiegelung aus dem Freien ins Gebäude aufweist. Welches Produkt wäre geeignet ? Viele Grüße Uveys

    • Hallo Frau / Herr Uveys,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien.
      Die Folie, die Sie suchen, gibt es leider nicht – sorry 🙁
      Durch Fensterscheiben nach draußen zu schauen und etwas sehen, bedeutet, dass Lichtwellen durch die Scheibe hindurch dringen.
      Ist die Scheibe für diese Lichtwellen durchlässig, dann funktioniert der Effekt allerdings in beide Richtungen.
      Ohne einen Lichtverlust geht das jedoch nicht, denn das wäre die Quadratur des Kreises.
      Mit Spiegelfolien wird der gewünschte Effekt tagsüber erreicht, weil es draußen durch Sonnenlicht heller ist als innen.
      Das Sonnenlicht wird gespiegelt und damit die Einsicht erschwert.
      Das gespiegelte Licht kommt jedoch innen nicht an und von daher wird es im Raum dunkler.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  18. Silvia.p sagt:

    Hallo ich suche eine Spionfoli Folie wo ich raus gucken kann aber nicht rein und verdunkeln soll sie auch nicht ich brauche sie nicht als Sonnenschutz .Ich brauche sie für neugierige Augen 🙂

    • Guten Abend Silvia,
      vielen Dank für Ihre Anfrage nach Sonnenschutzfolien / Spionfolien.
      Die Folie die Sie suchen, gibt es leider nicht 🙂
      Spionfolien sind Sonnenschutzfolien mit starkem Spiegeleffekt.
      Der Spiegeleffekt resultiert aus der Reflektion von Lichtwellen, die dann nicht mehr durch die Scheibe eindringen und von daher dem Raum vorenthalten bleiben.
      Es wird also dunkel.
      Zudem funktioniert der Effekt nur Tagsüber, wenn es außen heller ist als innen.
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

  19. Baumann sagt:

    Hallo,
    können Sonnenschutzfolien das Aufheizen der Raumtemperatur verhindern bzw. minimieren (Raum wird mit Klimaanlage auf ca. 27°runtergekühlt) auch wenn keine Sonneneinstrahlung erfolgt (Nordwest-Seite) bei einer konstanten Außentemperatur von ca. 30-32°.
    (Thailand)

    mfg.
    A. B.

    • Sehr geehrte(r) Frau / Herr Baumann,
      vielen Dank für Ihre Anfrage nach Sonnenschutzfolien für Ihre Fenster.
      Es ist die erste Anfrage, die mich aus Thailand erreicht 🙂
      Die Funktionsweise einer Sonnenschutzfolie / Spiegelfolie resultiert aus der Reflektion bzw. Absorption von elektromagnetischer Sonnenstrahlung.
      Die Frequenz dieser kurzwelligen Strahlung liegt im Bereich von 280 – 2.500nm. Sie kann normale Glasscheiben problemlos passieren.
      Je nach Folientyp kann eine Sonnenschutzfolie auch Teile der Sonnenstrahlung – vor allem das sichtbare Licht ( 350-750nm) – selektiv durchlassen.
      Diese Folien setzen wir zum Beispiel als Schaufensterfolien ein (gutes Tageslicht und wenig Spiegelung).
      Erst beim Auftreffen auf Materie wird aus dieser kurzwelligen Sonnenstrahlung langwellige Strahlung. Die Energie wird transformiert.
      Die langwellige Sonnenstrahlung bei ca. 10.000nm kann nicht mehr so einfach durch Glasflächen emittieren.
      Genau diese Strahlung nehmen wir bei Temperaturen von ca. 30°C wahr.
      Und weil diese Strahlung schon von den Scheiben nur bedingt durchgelassen wird, bedarf es keiner Sonnenschutzfolie, die zusätzlich diesen Effekt verbessern würde.
      In Ihrem Fall – ohne direkte Sonnenstrahlung auf die Fensterscheiben – hätten Sie keinen weiteren Vorteil.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  20. Frau Hoti sagt:

    Hallo,
    Ich bin auf der Suche nach einer Spiegelfolie für mein Zimmer, da das Fenster ziemlich groß ist und das gegenüberliegende Mehrparteienhaus (ca. 20-30m entfernt) sehr gut in mein Zimmer schauen kann.

    Mir ist es nur wichtig dass so viel Licht wie möglich durchkommt, da ich keinen dunkeln Arbeitsraum möchte. Ich weiß das passt nicht zusammen…
    Aber vielleicht hätten Sie ja eine Spiegelfolie, die gerade noch so ausreichend spiegelt, damit man nicht direkt reinschauen kann und die so viel Licht wie möglich noch durchlässt?
    Das wäre großartig!
    Lg

    • Sehr geehrte Frau Hoti,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien.
      Die Folien, die Sie suchen, lassen in der Tat weniger Licht ins Innere. Ohne Lichtverlust geht das jedoch nicht.
      Durch Fensterscheiben nach draußen zu schauen und etwas dabei zu sehen, bedeutet, dass Lichtwellen durch die Scheibe hindurch dringen.
      Ist die Scheibe für diese Lichtwellen durchlässig, dann funktioniert der Effekt allerdings in beide Richtungen.
      Mit stark lichtreflektierenden Sonnenschutzfolien (Spiegelfolien) wird der gewünschte Effekt tagsüber erreicht, weil es draußen durch Sonnenlicht heller ist als innen.
      Abends, wenn es innen durch künstliche Lichtquellen (Lampen, Kerzen etc.) heller ist als außen, wird man eine Einsicht durch die Scheiben von außen in die Räume haben.
      Unsere Sonnenschutzfolie des Typs „Optimal“ bildet einen Kompromiss.
      Die Sichtbare Lichtstrahlung wird zu 32% reflektiert, was 3x so viel ist, wie bei einer Scheibe ohne Folie.
      Aus dem Grund können wir diese Folie nie für Schaufenster einsetzen, weil die Einsicht auf die Ware stark durch Lichtblendung gestört wird.
      Wenn Sie Interesse an einem Angebot über die Lieferung mit Montage haben, dann würde ich mich über Ihre Rückmeldung freuen.
      Teilen Sie mir bitte in dem Fall den Flächeninhalt der einzelnen Scheiben mit.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  21. René Kreißl sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir sind in einem Großraumbüro und haben geteilte Fenster zur Südseite. Die unteren Fenster sind mit Jalousien versehen. Durch die oberen, kleineren Fenster (ca. 79x52cm) kommt allerdings immer noch viel Licht, was die Raumtemperatur erheblich ansteigen lässt. Welche Scheiben würden Sie für diesen Fall empfehlen?

    • Sehr geehrter Herr Kreißl,
      vielen Dank für Ihre Anfrage nach Sonnenschutzfolien für Ihr Büro. Wenn die unteren Scheiben mit gut funktionierenden Außenjalousien ausgestattet sind, dann sollten nur die Oberlichter mit Sonnenschutzfolien versehen werden. In dem Fall würde ich eine Sonnenschutzfolie empfehlen, die außen montiert wird und über 80% der Wärmestrahlung zurück hält. Diese Fensterfolie bietet gleichzeitig einen guten Blendschutz, der insbesondere für Bildschirmarbeitsplätze vorteilhaft ist.
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

  22. René Kreißl sagt:

    „Scheiben“ = Folien, Sie sehen, die Raumtemperatur schlägt auch auf das Denkvermögen 🙂

  23. Julia sagt:

    Hallo,
    ich suche eine Folie für Fenster welchen von außen bei Tageslicht nicht einsehbar sein soll, aber von ihnen durchsichtig und möglichst hell also ohne Abdunklung. Hätten sie da etwas?

    • Sehr geehrte Frau Balzer,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien.
      Die Fensterfolie, die Sie suchen, gibt es leider nicht, denn die Durchsicht durch Scheiben nach draußen bedeutet, dass Lichtwellen durch das Fenster eindringen müssen.
      Ist die Fensterscheibe für die Lichtstrahlung durchlässig, dann funktioniert dieser Effekt in beide Richtungen, also auch von außen in die Wohnung rein, vorausgesetzt innen ist es auch hell.
      Mit Spiegelfolien kann man die Einsicht von außen rein zumindest Tagsüber erschweren.
      Weil es in der Regel tagsüber außen heller ist als innen, reflektiert die sichtbare (Licht)-Strahlung der Sonnen an der Folie und wir nehmen einen Spiegeleffekt wahr.
      Ohne einen Lichtverlust geht das jedoch nicht.
      Mit unserer Sonnenschutzfolie des Typs „Optimal“ haben wir eine Fensterfolie, die einen Kompromiss bildet.
      Die Sichtbare Lichtstrahlung wird zu 32% reflektiert, was 3x so viel ist, wie bei einer Scheibe ohne Folie.
      Wenn Sie Interesse an einem Angebot über die Lieferung mit Montage haben, dann würde ich mich über Ihre Rückmeldung freuen.
      Teilen Sie mir bitte in dem Fall den Flächeninhalt der einzelnen Scheiben mit.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  24. R. Christmann sagt:

    Hallo Herr Döbel,

    mein Fall liegt etwas anders als üblich.
    Ích baue ein Wohnmobil aus und habe zur Wärmedämmung meine getönten Original-Glasfenster mit einer 3cm innenliegenden zweiten Scheibe aus Acryl-Glas luftdicht aufgedoppelt.
    Auf die Weise hab ich aus den einschichtigen Glasfenstern zweischichtige Isolierglasfenster gebaut.

    Nun möchte ich die inneres Acrylscheibe auf der abgeschlossenen Innenseite (wo die Folie nicht verkratzt werden kann) nach Außen verspiegeln, aber so wenig Helligkeit wie möglich dabei verlieren weil die Außenscheibe leider schon deutlich getönt ist.

    Frage 1
    Bringt die Folie mit 70% Lichttransmission noch einen nenenswerten Spiegeleffekt gegen neugirige Blicke?
    PS
    Dass die Spiegelfolie im bereits abgedunkelten Hohlraum zwischen den beiden Scheiben läge verstärkt nach meinem Eindruch den Spiegeleffekt schon ein wenig weil selbst die unverspiegelte Acrylglasscheibe ein kein wenig spiegelt.

    Frage 2
    Was würde ein 60cm hoher Streifen mit insgesamt 4m Länge kosten.
    Klebeseite auf der nicht verspiegelten Innenseite.

    Frage 3
    Gibt es auch eine Spiegelfolie die als Rollo geruntergezogen werden kann?
    PS
    Wenn nicht denken sie bitte über dieses Marktlücke nach, ich denke ich bin nur einer unter Tausenden der den Sichtschutz und damit die Verdunklung nicht zu jedem Zeitpunkt vor dem Fenster haben möchte.
    Denke der Tipp ist ein kleines Vermögen wert wenn sie der erste Anbieter wären.

    PS
    Die KFZ-Vorschriften zur Scheibenverspiegelung dürfte bei meiner Konstruktion nicht greifen weil die Scheiben des Fahrzeugs nicht verspiegelt werden sondern so zu sagen ein innen liegender Gegenstand, wo ich auch normale Spiegel gegen das Aussenfenster gelehnt transportieren dürfte.

    mfG
    R.Ch.

    • Hallo Herr Christmann,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien.
      In der Tat erhalten wir eine Anfrage bezüglich einer Sonnenschutzfolie für die Fenster in einem Wohnmobil selten.
      Zu Ihren Fragen:
      Der Spiegeleffekt einer Sonnenschutzfolie mit dem Lichttransmissionswert von 70% ist sehr gering und von außen wie innen kaum wahrnehmbar.
      Diese Folien setzen wir bei Schaufensterscheiben ein, damit die Einsicht möglichst nicht behindert wird.
      Also ist diese Fensterfolie für Ihren Einsatzbereich ungeeignet. Darüber hinaus können unsere >Schaufensterfolien< nur auf Glasflächen montiert werden.
      Die Ausdehnung der Kunststoffscheibe aus Acryl würde bei hohen Temperaturschwankungen voraussichtlich den Kleber und die Folie selbst schädigen.
      Aus dem Grund kann ich diese Sonnenschutzfolien nicht empfehlen.
      Für Kunststoffe haben wir nur eine einzige Folie im Programm.
      Diese Sonnenschutzfolie hat eine starke Spiegelung und lässt von daher weniger Licht reich.
      Die sichtbare Lichttransmission beträgt 10%.
      Bei den vorderen Scheiben (seitlich + Windschutzscheibe) dürfen Sie keine Folie und auch nicht eine weitere Scheibe aufbringen.
      Ihr Wohnmobil verliert sonst die Zulassung!
      Für Kraftfahrzeuge gibt es spezielle Folien s.u. >Autofolie< , die aber ausschließlich nur auf den hinteren Scheiben beschichtet werden dürfen.
      Dafür stellen die Hersteller eine Allgemeine Betriebsgenehmigung (ABG) für Ihre Scheibenfolien für Autos aus.
      Es gibt ein Zulassungsbestimmungen für Frontscheiben, die eine mind. Lichttransmission verlangt.
      Mit jeder zusätzlichen Beschichtung würde dieser Wert unterschritten und damit das Fahrzeug die Zulassung verlieren.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  25. R. Christmann sagt:

    Hallo Herr Döbel,

    jetzt habe ich es gefunden, sie können Frage 3 streichen 😉

    Dafür hätte ich eine andere Frage.
    Gibt es die Möglichkeit dass man 2 verschiedene Lichttransmissionwerte kombiniert?

    Also dass sich das Rollo das man oben abrollt unten wieder aufrollt und man auf halber Strecke eine anderes Lichttransmission wählen kann?

    mfG
    R.Ch.

    • Hallo Herr Christmann,
      eine Kombination von verschiedenen Sonnenschutzfolien mit unterschiedlichen Lichttransmissionswerten ist möglich, auch wenn man damit keinen Vorteil hätte. Der Arbeitsaufwand würde ich verdoppeln, dafür aber der Lichteinfall reduzieren 🙂
      In Bezug auf Ihre erste Nachricht kann ich hier ebenfalls nur den Hinweis auf die Zulassungsbedingungen für Kraftfahrzeuge geben.
      Eine Beschichtung der vorderen Scheiben wird nicht möglich sein und für die hinteren sollten Sie spezielle Folie für Kraftfahrzeuge nehmen, die allerdings für die Beschichtung auf Kunststoffen geeignet sind.
      Schönen Sonntag
      Daniel Döbel

  26. Christian sagt:

    Hallo,

    Wir benötigen eine Spiegelfolie für das Kinderzimmer. Von außen sollte man am Tag so wenig wie möglich sehen können, aber innen soll es trotzdem sehr hell sein. Was für eine Folie ist hier geeignet ?

    • Hallo Christian,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien.
      Für Ihre Kinderzimmerfenster würde ich Ihnen unseren folientyp „Optimal“ empfehlen.
      Diese Sonnenschutzfolie lässt einiges aus dem sichtbaren Lichtspektrum der Sonnenstrahlung durch – damit es im Zimmer nicht so dunkel wird.
      Die Spiegelwirkung wird höher sein, wie bei den Fensterscheiben ohne Folie.
      Spiegelung bedeutet: Reflektion der sichtbaren Lichtstrahlung. Und was reflektiert wird, das fehlt nachher im Raum 🙂
      Wie große ist die Scheibe und wie alt sind die Fenster?
      Wenn Sie mögen, dann kann ich Ihnen die Folie fertig zugeschnitten anbieten.
      Mit Bitte um Rückmeldung
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

  27. Eva-Maria Kaufmann sagt:

    Hallo Herr Döbel, wir benötigen einen Sonnenschutz für unsere Dachfenster im Wohnzimmer, da es sich im Sommer unerträglich aufheizt. Es sind Atelierfenster, zweiteilig, mit Doppelverglasung. Ich denke außen angebrachte Folien sind am effektivsten. Beim Durchlesen der anderen Anfragen ist mir aufgefallen, das sie öfter nach dem Alter der Fenster fragen. Können Sie mir den Grund dafür mitteilen? Gibt es irgendwelche Probleme bei älteren Fenstern?

    • Sehr geehrte Frau Kaufmann,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien für Ihre Dachflächenfenster.
      Für die Scheiben würde ich Ihnen unseren Folientyp „Silber-A“ empfehlen.
      Diese Sonnenschutzfolie wird außen montiert und reduziert die Sonnenstrahlung insgesamt um über 80%.
      Der Durchgang für die kurzwellige UV-Strahlung wird zu 99,8% verringert.
      Zum Hinweis: „Abhängig vom Alter der Scheiben (Fenster) kann die Montage innen bzw. nur außen erfolgen“.
      Fensterscheiben, die vor 1995 eingebaut wurden, haben auf der Innenscheibe keine Metallbeschichtung, die einen „Wintereffekt“ hat.
      Diese Metallbeschichtung ist auf der zum Scheibenzwischenraum zugewandten Innenscheibe werkseitig aufgesputtert und sorgt dafür, dass die durch Raumtemperatur (aus Heizung, Ofen etc..) aufgewärmte Scheibe Ihre Wärme nicht an die zweite Scheibe durch Wärmestrahlung verliert.
      Dieser Effekt spart im >Winter< enorm Wärmeenergie. Der Ug-Wert hat sich durch die „Low-E“ Beschichtung bei Isolierverglasungen von ca. 2,8 W/m²K auf ca. 1,2 W/m²K reduziert. Das ist mehr als die Hälfte!
      Dieser „Spareffekt“ behält allerdings auch im Sommer seine Funktion und ist im Zusammenhang mit der Beschichtung von Sonnenschutzfolien kontraproduktiv.
      Sonnenschutzfolien absorbieren abhängig vom Typ einen mehr oder weniger großen Teil der Sonnenenergie, was zum Aufwärmen der Scheibe führt.
      Die nun erwärmte Scheibe kann aufgrund der „Low-E“ Metallbeschichtung Ihre Wärme nicht mehr nach außen abgeben, sonder gibt sie wie ein Heizkörper wieder an den Raum ab.
      Bei stark absorbierenden Sonnenschutzfolien verpufft der Sonnenschutzeffekt und kann sogar zu thermischen Problemen führen, die einen Scheibenriss nach sich ziehen.
      „Low-E“ steht für Low-Emissivity und bedeutet aus dem Englischen in etwa übersetzt: „niedrige Wärmeabstrahlung“
      Wie alt und wie groß sind Ihre Fensterscheiben?
      Wenn Sie mögen, dann könne wir Ihnen für die Sonnenschutzfolien ein Angebot mit oder ohne Montage unterbreiten.
      Mit Bitte um Rückmeldung
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  28. Lawanna Gilly sagt:

    Ich habe hier schon wirklich viele tolle Sachen gelesen. Auf jeden Fall wert mal ein Lesezeichen zu setzten. Ich hoffe es folgen noch viele weitere Beiträge, ich liebe diesen Blog! 🙂

    • Hallo Frau Gilly,
      vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu unserer Webseite, über die wir uns sehr freuen 🙂
      Für den Sonnenschutz gibt es viele Ansätze eine gute Lösung zu finden.
      Hauptursache für die Überhitzung von Räumen im Sommer sind große Fensterscheiben und auch Dachverglasungen, über die direkte Sonnenstrahlung in Gebäude eindringen kann.
      Mit unseren Sonnenschutzfolien setzen wir genau an dieser Stelle einen Filter, der abhängig vom Folientyp den Hitzeeintrag reduziert.
      Eine helle, neutrale Sonnenschutzfolie, die wir als >Schaufensterfolie< einsetzen, ist zum Beispiel kaum auf der Scheibe sichtbar. Der Wärmeeintrag wird trotzdem um ca. 50 Prozent reduziert.
      Bei einer >Spiegelfolie< kann die Wärmereduzierung sogar über 80 Prozent betragen, weil auch Teile der sichtbaren Sonnenstrahlung reflektiert werden.
      Nach der Montage dieser Sonnenschutzfolie erscheint uns die beschichtete Scheibe dann wie ein Spiegel 🙂
      Sonnige Grüße
      Daniel Döbel

  29. joe sagt:

    Hallo,
    ich suche eine Folie, die in erster Linie als Sichtschutz dient, die Sonneneinstrahlung sollte möglichst natürlich sein, d.h. wenig Verlust damit die Pflanzen sehr gut wachsen. Haben Sie soetwas im Angebot?

    • Hallo Joe,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien.
      Auch für Ihren Einsatzbereich haben wir eine passende Fensterfolie.
      Es handelt sich um eine helle >Sichtschutzfolie< , die auf Glasscheiben und auch auf Kunststoffoberflächen gut hält.
      Die Durchlässigkeit der Sonnenstrahlung beträgt 67 Prozent.
      Wenn Sie an dem Produkt Interesse haben, dann teilen Sie mir bitte Ihre Kontaktdaten und den Flächenbedarf mit.
      Mit Bitte um Rückmeldung
      Beste Grüße, Daniel Döbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.