Aufzug – Sonnenschutz für den Fahrstuhl aus Glas mit Sonnenschutzfolien

Aufzug

Aufzug – Fahrstuhl aus Glas

Mit einem Aufzug in die oberen Stockwerke eines Hauses oder Hotels zu gelangen, ist sehr bequem. Bei außenliegenden Glasaufzügen kann es bei Sonnenschein jedoch unerträglich heiß werden und das gilt nicht nur für den Hochsommer.

Aufzug mit Glasschacht – Panorama Fahrstuhl

Nicht jeder Fahrstuhl passt von der Fläche her ins Innere eines Gebäudes. Besonders beim Bau älterer Häuser ist für den Fahrstuhlschacht ursprünglich kein Platz vorgesehen gewesen. Damit aber heutzutage die Bewohner und Nutzer einfacher in die oberen Stockwerke gelangen, wurde bei vielen Gebäuden der Aufzug an die Außenwand angebaut.

Ein Fahrstuhlschacht ist zunächst eine langweilige Röhre, die in ihrer Funktion lediglich einzelne Stockwerke mit einander verbindet. Damit der nachträglich angebaute Fahrstuhl die Gebäudeansicht nicht stört, wird der Schacht oft in Glasbauweise als Panorama – Aufzug verwirklicht. In der Tat sieht ein Glasaufzug auch viel schöner aus und bietet zudem den Nutzern die Möglichkeit der freien Aussicht.

Aufzug mit Treibhauseffekt – Fahrstuhl als Schwitzkasten

Von außen betrachtet ist die Liftverglasung ein Blickfang, der besonders in Hotels, bei öffentlichen Gebäuden und auch von Wohnungsbaugesellschaften genutzt wird. Problematisch wird es mit dem Blickfang immer dann, wenn unmittelbar auf den Glasaufzug die Sonne scheint und der Treibhauseffekt einsetzt.

Der Fahrstuhl wird durch den Treibhauseffekt zur Hitzefalle. Kurzwellige Sonnenstrahlung gelangt durch das Glas der Fahrstuhlwand hindurch, trifft auf Metall und andere Materialien und sorgt für unangenehm hohe Temperaturen.

Im Frühjahr und im Herbst kann bei niedrigen Außentemperaturen die Auf- oder Abfahrt noch erträglich sein. Spätestens im Sommer jedoch kann so ein Glasaufzug zur Katastrophe werden und dass nicht nur dann, wenn der Fahrstuhl stecken bleibt.

Fahrstuhl

Fahrstuhl mit Sonnenschutzfolie

Sonnenschutzfolie für den Aufzug

Eine gute Lösung für diese Problemfälle ist die nachträgliche Beschichtung der Glasscheiben mit einer reflektierenden Sonnenschutzfolie. Die Sonnenschutzfolien können entweder von innen oder von außen auf die Verglasung des Aufzugsschachtes montiert werden. Doch nicht jede Fensterfolie eignet sich dafür gleichermaßen gut.

Besonders gut sind Sonnenschutzfolien mit einer hohen Reflektion und einer geringen Absorption. Unter Glasfolien habe ich für Sie drei Folientypen vorgestellt, die sich zur nachträglichen Beschichtung beim Fahrstuhl sehr gut eignen.

Fahrstuhl mit Sonnenschutz – Sonnenschutzfolien zur nachträglichen Beschichtung

Auf der Suche nach einer guten Sonnenschutzlösung für Ihren Fahrstuhl, können wir Ihnen gerne behilflich sein. Rufen Sie bitte unter 05605 700 564 an. Wir arbeiten bundesweit und sind Spezialisten für die nachträgliche Beschichtung von Fensterscheiben auch bei Glasaufzügen. Meine Kontaktdaten finden Sie oben rechts im Menüpunkt >Kontakt<

Übrigens die welthöchste “Haltestelle” eines Aufzugs liegt mit 638 Meter Höhe im Burj Khalifa, dem seit April 2008 welthöchstem Gebäude der Welt in Dubai 🙂

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. helga sagt:

    Für den Hinweis zu der Schutzfolie danke! Gegen Treibhauseffekt kämpfen wir ja ein Jahr schon lang. An die Folie hat niemand erinnert. Danke für den rechtzeitigen Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.