Empfehlenswert: Sonnenschutzfolie & Spiegelfolie für Ihre Fenster

Empfehlenswert – Die Zahl der am Markt verfügbaren Sonnenschutzfolien ist riesig und gleicht dem „Dschungel“ der Mobilfunktarife. Ich bin sicher, dass jede der angebotenen Fensterfolien auch eine Funktion bietet, doch es gibt in der Sonnenschutzwirkung sehr große Unterschiede.

Welche Sonnenschutzfolie ist empfehlenswert?

Bei der Entscheidungsfindung für die nachträgliche Beschichtung von Scheiben mit einer Sonnenschutzfolie sind einige Faktoren zu berücksichtigen:

empfehlenswert-Sonnenschutzfolien

Außenansicht – Sonnenschutzfolien

  • Ausrichtung des Gebäudes
  • Verhältnis Fenstergröße zum Raumvolumen
  • Grad für die Reduzierung der Wärmelast
  • Einfluss auf die Tageslichtqualität
  • Funktionssicherheit und Lebensdauer
  • Verhältnis der Kosten zum Nutzen

Bei Fensterscheiben gibt es die Dimmbare Verglasungen. Sie ist empfehlenswert für Neubauten, denn sie reguliert bei Bedarf auf „Knopfdruck“ den Hitzeeintrag.

Bei Sonnenschutzfolien gibt es diese Entwicklung noch nicht. Hier muss vor einer Fensterbeschichtung ein Mittelweg festgelegt werden, der dauerhaft den Wärmeeintrag und auch den Lichteinfall für den betreffenden Raum reduziert.

Oben in der Abbildung sehen Sie unterschiedliche Sonnenschutzfolien in der Außenansicht, die auf einer Fensterscheibe geklebt wurden. Je stärker der Spiegeleffekt ausgeprägt ist, desto mehr Lichtstrahlung (Energie) wird reflektiert. Folge: weniger Licht kommt im Raum an.

Spektrale Aufteilung Sonnenlicht

Spektrale Aufteilung des Sonnenlichts

Die Sonnenstrahlung besteht aus den Bereichen UV-Strahlung, für unsere Augen sichtbares Tageslicht und IR-Strahlung. Alle drei Bereiche tragen bei Sonnenschein zum Aufheizen der Räume bei. (Abb. links)

Für die Tageslichtversorgung sind die Bereiche UV + IR nicht wichtig, weil wir sie mit unseren Augen nicht wahrnehmen, also nicht sehen können. Mit über 50% Energiegehalt tragen sie jedoch erheblich zur Steigerung der Raumtemperatur bei.

Banner-Sonnenschutzfolien

Wenn Sie ein Problem mit dem Treibhauseffekt haben, dann müssen zunächst die Bereiche UV+IR am Durchgang durchs Fensterglas blockiert werden. Handelt es sich um große Fensterelemente, die mehr als ausreichend Tageslicht spenden, dann kann auch das sichtbare Spektrum der Sonnenstrahlung reduziert und damit der Wärmeeintrag weiter minimiert werden.

empfehlenswerte Sonnenschutzfolie

Sonnenschutzfolie – empfehlenswert zum nachträglichen Sonnenschutz

Empfehlenswerte Sonnenschutzfolien:

  1. Neutral (Nr. 2)
  2. Optimal (Nr. 4)
  3. Silber (Nr. 6)
Sonnenschutzfolie Neutral

Die unter der Nr.2 auf dem Bild sichtbare Sonnenschutzfolie nenne ich Neutral.

Sie reduziert den Wärmeeintrag um ca. 40% bei einer Lichttransmission von 65%. Das bedeutet, dass sich die Tageslichtverhältnisse nach der Beschichtung von Scheiben mit diesem Folientyp kaum verändern werden.

Auch in der Außenerscheinung verändert sich das Gebäude mit dieser Fensterfolie nur gering. Dieser Folientyp eignet sich hervorragend auch als Sonnenschutz für Schaufenster.

Sonnenschutzfolie Optimal

Die unter Nr.4 abgebildete Sonnenschutzfolie bildet einen guten Kompromiss bei größeren Fensterscheiben und bei Verglasungen im Überkopfbereich. Ich empfehle Sie für Wintergärten, Panoramafenster und für Atrien. Mit dieser Fensterfolie wird der Wärmeeintrag um ca. 60% reduziert.

Gegenüber der Neutralen Sonnenschutzfolie wird auch aus dem sichtbaren Lichtspektrum Wärmeenergie reflektiert. Das führt in der Außenansicht des Gebäudes zu einer wahrnehmbaren Spiegelung der Scheiben.

Sonnenschutzfolie Silber – Spiegelfolie

Die Sonnenschutzfolie Silber reflektiert neben den beiden Bereichen UV+IR auch die sichtbare Lichtstrahlung stark. Die Lichttransmission beträgt 18%.

Die gesamte am Glas reduziert Sonnenstrahlung beträgt ca. 80%. Sie ist die effektivste Sonnenschutzfolie, mit dem geringsten Wärmedurchgang. Dieser wird mit der geringen Lichttransmission erreicht. Das bedeutet, dass die Folie die Lichtverhältnisse im Raum verändert und in der Außenansicht einen starken Spiegeleffekt aufweist.

Sonnenschutzfolie: Erfahrungen, Lebensdauer – Kosten / Nutzen

Spiegelfolie außen

Außenmontage einer Spiegelfolie

Alle drei Sonnenschutzfolien, die hier als “empfehlenswert” vorgestellt sind, gibt es für den Einsatz im Innen- und Außenbereich. Innenfolien haben eine sehr lange Lebenserwartung, weil sie gegenüber Außenfolien vor Wettereinflüssen durch die Glasscheibe geschützt sind. Dennoch können nicht alle Fensterscheiben pauschal mit einer Sonnenschutzfolie von innen beschichtet werden.

Bei der Entscheidung, ob die Beschichtung von innen oder außen erfolgt, spielt der Glasaufbau eine entscheidende Rolle. Fensterscheiben neueren Datums werden grundsätzlich von außen beschichtet, weil die Low-E Beschichtung den absorbierten Energieanteil nicht nach außen frei gibt und damit unnötig viel Wärme im Raum zurückbleibt. Weitere Infos finden Sie unter >außen oder innen<
Banner-Sonnenschutzfolien

Bei qualitativ hochwertigen Sonnenschutzfolien für die Außenmontage beträgt die Gewährleistungszeit zwischenzeitlich auch bis zu 10 Jahren.  Regenwasser, Wind, Hagel und Frost sorgen bei Außenfolien für eine Materialermüdung. Die Entwicklung spezieller Hardcoat-Beschichtungen zum Schutz des dünnen Polyesterträgers wirkt dem entgegen, so dass die Intervalle zum kostenintensiven Austausch ausgedehnt werden.

Wie sieht Ihre Sonnenschutzlösung aus?

Gerne helfen wir Ihnen, die passende Sonnenschutzfolie für Ihren Bedarf zu finden!

Rufen Sie uns bitte unter 05605 700 564 an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Unter > Kontakt < finden Sie ein Formular und die Mail-Adresse. Für ein kostenloses Angebot können Sie auch gleich den folgenden > PDF- Fragebogen < nutzen.

Vielen Dank!

 

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. A.G. sagt:

    Guten Tag, wir möchten die Kinderzimmerfenster mit einer Sonnenschutzfolie&Sichtsschutzfolie beschichten und hierbei brauchen wir Ihre Hilfe.

    Ausrichtung des Gebäudes bzw. der Fenster: Süd-West Lage

    Kind 1
    – Ein Bodentiefes FensterMaße H 2,10 B 1,45, Glasfläche ca. 1,84 m², Zimmergröße 3,50 x 3,80, Raumhöhe 2,48 m

    Kind 2
    – Ein Bodentiefes FensterMaße H 2,10 B 1,45, Glasfläche ca. 1,84 m², Zimmergröße 3,70 x 3,90, Raumhöhe 2,48 m

    Bitte helfen Sie uns die passende Sonnen- und Sichtschutzlösung mit Fensterfolien zu finden.

    Vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen
    A.G.

     
    • Hallo Herr G.
      vielen Dank für Ihre Anfrage und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien für Ihre Fensterscheiben.
      Ich empfehle Ihnen den Folien Typ “optimal”.
      Das Angebot erhalten Sie per Mail.
      Sonnige Grüße
      Daniel Döbel

       
  2. Belling sagt:

    Hallo, ich möchte eine Dachgeschosswohnung mit Schrägdachfenstern gegen Sonneneinstrahlung schützen. Es wird über 30 Grad warm und oben ist ein Kinderzimmer. Ich nehme an wir brauchen Silver. Fenstergröße wäre: 4x 115x116cm ; 1x 115x60cm. Ich bitte um ein Angebot. Danke.

     
    • Guten Abend Herr Belling,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien für Ihre Dachflächenfenster.
      In der Tat wird es für Sie am besten sein, wenn Sie die Scheiben mit der Sonnenschutzfolie “Silber” beschichten lassen.
      Bei einer Außenbeschichtung können Sie davon ausgehen, dass der Hitzeeintrag durch die Scheiben um 80% reduziert wird.
      Wollen Sie die Montage der Sonnenschutzfolie / Spiegelfolie selbst vornehmen?
      Mit Bitte um Rückmeldung
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.