Lichttransmission bei Fensterglas – Lichttransmissionsgrad, Sonnenschutz

Lichttransmission - Lichttransmissionsgrad

Lichttransmission – der Lichttransmissionsgrad bei Fensterglas

Die Lichttransmission ist eine bedeutende Größe im Zusammenhang mit Verglasungen und somit auch mit der nachträglichen Beschichtung von Sonnenschutzfolien auf Fensterscheiben. Es ist egal, ob wir Kundenanfragen bezüglich heller Sonnenschutzfolien oder nach Spiegelfolien haben, der Grad der Lichtdurchlässigkeit spielt im Beratungsgespräch immer eine sehr wichtige Rolle.

Im Idealfall soll die Glasfolie besten Sonnenschutz bieten und gleichzeitig aber die Tageslichtversorgung nicht ändern. Ein Wunsch, der nicht 1:1 umgesetzt werden kann.
Banner-Sonnenschutzfolien

Lichttransmissionsgrad – Lichttransmission von Sonnenschutzfolien

Lichttransmission-Spiegelfolie

Lichttransmission – Isolierglas mit Spiegelfolie (Durchsicht)

Bei älteren 2-fach Isolierverglasungen beträgt die Lichttransmission ca. 80% und bei einer neueren Zweischeiben-Wärmeschutzverglasung ca. 75%. Die Lichttransmission, eigentlich der Lichttransmissionsgrad, gibt Aufschluss über den prozentualen Teil der Sonnenstrahlung aus dem sichtbaren Spektrum (380-750nm), der von der Verglasung von außen nach innen übertragen wird.

Je größer der Wert, desto mehr Tageslicht kann durch Fensterscheiben ins Innere gelangen.

Sichtbare Licht entspricht ca. 46% Energie

Lichttransmission bei Spiegelfolien

Isolierglas mit Spiegelfolie (Außenansicht)

Weil das sichtbare Spektrum mit einem Anteil von ca. 46% sehr energiereich ist, dringt damit natürlich auch Wärmeenergie durch Scheibenglas ein. Das fördert den Treibhauseffekt, den man durch Sonnenschutzfolien zu minimieren sucht.

Sonnenschutzfolien gibt es in sehr vielen unterschiedlichen Varianten. Weniger Hitze durch vorhandene Verglasungen durchzulassen, ist ihr gemeinsamer Nenner. Eine Möglichkeit die Wärme rauszuhalten, besteht in der Verringerung der Lichttransmission.

Test – Sonnenschutzfolien mit unterschiedlicher Lichttransmission

Lichttransmission-Sonnenschutzfolien

Lichttransmissionsgrad mit Sonnenschutzfolien

Im Menüpunkt >Test – Optischer Vergleich von Sonnenschutzfolien< sind 6 unterschiedliche Sonnenschutzfolien nebeneinander zu sehen. Den Unterschied können wir optisch durch verschiedene Dunkelheitsgrade wahrnehmen. Je dunkler die Folien erscheinen, desto besser wird ihre Sonnenschutzwirkung.

Die im „Test“ ausgewählten Sonnenschutzfolien weisen zunächst eine gute Rückweisung im für uns nicht sichtbaren Bereich. Die UV-Strahlung aus dem Spektrum 280-380nm mit einem Energieanteil von ca. 3% und Hitzestrahlung aus dem Spektrum 750-2.500nm mit einem Energieantel von ca. 51% werden vorwiegend durch Reflektion am Durchgang gehindert.

Lichttransmission mit Spiegelfolie

Lichttransmission ohne und mit Spiegelfolie (LT) 18%

Sonnenschutzfolien & Lichttransmission

Den entscheidenden Unterschied in der Auswahl und damit auch einen verbesserten Wärmeschutz macht die Verringerung der Lichttransmission aus.

So liegt der Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) beim Folientyp mit einer Lichttransmission von 62 % gemessen auf einem 3mm dickem Glas bei 0,44. Bei der Sonnenschutzfolie mit Lichttransmission von 41% bei 0,36 und bei der „Silberfolie“ mit Lichttransmission von 18% nur bei 0,2.

Aus der Aufstellung wird deutlich, dass der Sonnenschutz durch Sonnenschutzfolien bei Fensterglas im engen Zusammenhang mit der Verringerung der Transmission beim sichtbaren Lichtspektrum steht.

Angebot für Sonnenschutzfolien

Montage-Sonnenschutzfolie

Bei Fragen zum Sonnenschutz durch die nachträgliche Beschichtung von Fensterscheiben mit einer Sonnenschutzfolie sind wir gerne bundesweit Ihr Ansprechpartner.

Rufen Sie uns bitte unter 05605 700 564 an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Unter > Kontakt < finden Sie ein Formular + Mail-Adresse.

Für ein kostenloses Angebot können Sie auch den folgenden > PDF- Fragebogen < nutzen.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Matthias Eich sagt:

    Guten Tag,
    Ich suche eine Folie als sichtschutz mit möglichst wenig sichtverlust von innen, und einem sichtschutz von außen. Mit Montage vor Ort.

    • Sehr geehrter Herr Eich,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Glasfolien als Sichtschutz für Ihre Fensterscheiben.
      Tagsüber gewährleisten Spiegelfolien einen guten Sichtschutz. Dieser resultiert aus der Reflektion der sichtbaren Lichtstrahlung, was allerdings eine Tageslichteinbuße zur Folge hat.
      Die Durchsicht von innen nach außen bleibt aber gegeben.
      Wenn Sie Interesse an einem Angebot über die Beschichtung mit Spiegelfolien haben, dann teilen Sie uns bitte Ihre Scheibenmaße und die Anschrift mit.
      Das Angebot wird Ihnen dann kurzfristig per Mail zugestellt werden 🙂
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.