Spionfolie – Sichtschutz für Fensterscheiben mit Spiegelfolie

Spionfolie

Spionfolie – Spiegelung von außen

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.sonnenschutzfolien-fenster.de und für Ihr Interesse an Sichtschutzfolien für Ihr Objekt. Die Anfrage nach einer „Spionfolie“, die vor unerwünschten Blicken durch Fensterscheiben schützen soll, erreicht uns regelmäßig.

Doch die Spionfolie als hundertprozentige Lösung für Fensterscheiben, die von innen die Aussicht ermöglichen, jedoch von außen die Einsicht verhindern soll, gibt es leider nicht.

Noch schwieriger wird es dem Wunsch nachzukommen, wenn Sie auf der Suche nach Spionfolien als Sichtschutzfolien für Fenster sind, durch die möglichst auch nach der Beschichtung kein Lichtverlust entstehen darf. Denn das für unsere Augen sichtbare Licht nimmt bei der Durchsicht durch Glasflächen die entscheidende Rolle ein.

Spionfolie – Sichtschutz durch Lichtreflektion (Spiegelung)

Scheibenglas

Scheibenglas ist für Licht durchlässig

Dass wir durch Fensterscheiben überhaupt hindurchsehen können, hängt zusammen mit der Durchlässigkeit von Glas für das sichtbare Spektrum der Lichtstrahlung. Und diese physikalische Eigenschaft funktioniert bei Fensterglas immer in beide Richtungen. Durch Lichtreflektion an der Scheibe mit leicht bis stark verspiegelten Sonnenschutzfolien kann diese Eigenschaft „verschoben“ werden.

Anhand einer Sonnenschutzbrille mit Spiegeleffekt kann man das wie folgt etwas besser erklären. Trägt jemand eine verspiegelte Brille, dann kann man davorstehend dieser Person nicht mehr in die Augen schauen. In den Brillengläsern sieht man sich als Spiegelbild selbst.

Für diese Spiegelung ist eine Metallbeschichtung in den Gläsern verantwortlich. Sie reflektiert große Teile der sichtbaren Strahlung. Das was wir sehen ist Energie, die unsere Augen als elektromagnetische Lichtstrahlung erreicht. Würde diese Strahlung an den Brillengläsern zu 100 Prozent reflektieren, dann würde die brillentragende Person nichts mehr sehen, weil durch die Gläser keine Energie mehr aus dem sichtbaren Spektrum durchkommt.[1]

Sonnenschutzfolie-Spiegelfolie

Sonnenschutzfolien / Spiegelfolien

Spiegelfolie – Sichtschutz bei Tageslicht

Mit dem Spiegelbrilleneffekt können Sie bei Tageslicht einen gewissen Sichtschutz bei Ihren Fensterscheiben erreichen. Dazu muss Ihre Verglasung mit einer Spiegelfolie beschichtet werden. Bei Spiegelfolien für Fensterglas handelt es sich um Sonnenschutzfolien, weil sie durch die Spiegelung Energie an der Scheibe zurückhalten und damit im Sommer für weniger Hitze im Raum sorgen.[2]

Werden Ihre Scheiben mit einer leicht reflektierenden Sonnenschutzfolie beschichtet, dann entsteht tagsüber (mehr Licht draußen als im Raum) von außen betrachtet eine Spiegelung an der Scheibe. Sie behindert die Einsicht von außen nach innen. Tageslicht = Sonnenlicht wird an der Scheibe reflektiert, so dass der Betrachter von außen eher sich selbst sieht und nicht in Ihre Wohnung einsehen kann.

Spiegelfolie, die nachts als „Spionfolie“ nicht funktioniert

Der Spiegeleffekt hat eine Auswirkung für den Raum: Das Sonnenlicht, welches an der Scheibe gespiegelt wird, bleibt draußen. Die Sonnenschutzfolie erscheint von innen leicht getönt, weil weniger Licht in den Raum hineinscheint. Abends, wenn es draußen dunkel wird und Sie im Raum elektrisches Licht einschalten, wird man allerdings auch bei getönten Spiegelfolien von außen in den Raum hineinschauen können. In dem Fall helfen Rollos, Jalousien, Vorhänge oder ein „LichtTrick“ 🙂

Spionfolie – die Einsicht wird verhindert – Sichtschutz mit Trick
Spionfolie - Spiegelfolie

Spionfolie – Sichtschutz mit Spiegelfolie

Wenn Sie Krimis schauen, dann kennen Sie auch den Verhörraum mit der verspiegelten Scheibe, durch die man nicht in den Nebenraum schauen kann. Aus dieser Situation heraus wird wahrscheinlich der Begriff Spionfolie hergeleitet.

Die Einsicht in den Nachbarraum ist durch die verspiegelte Scheibe deshalb nicht möglich, weil der Verhörraum mit Licht besser ausgeleuchtet ist.

Spiegelfolien können auch nachts die Einsicht erschweren. Ein kleiner Trick macht es möglich. Vor die verspiegelte Scheibe wird im Außenbereich eine Lichtquelle installiert, die abends und nachts die Scheibe dauerhaft beleuchtet. Das Licht reflektiert an der Scheibe und erschwert dadurch die Einsicht.

Sichtschutz mit Milchglasfolien – auch keine Spionofile
Sichtschutzfolie Toilette

Sichtschutzfolie Toilette

Eine zweite Möglichkeit einen Sichtschutz durch Fensterscheiben von außen nach innen können Sie mit Milchglasfolien erreichen. Milchglasfolien streuen das sichtbare Lichtspektrum. Bei der Lichtstreuung werden Lichtwellen willkürlich gebrochen, so dass wir keine “Schärfe” mehr haben. Das Licht dringt trotzdem in den Raum ein. Leider kann durch Milchglasfolien nicht nur von außen keiner mehr reinsehen, sondern auch von innen keiner mehr rausschauen. In bestimmten Räumen, wie in der Toilette ist das ok. (s.Bild).

Fragen zu Spionfolie – Spiegelfolie

Die Ausführung oben ist hoffentlich für Sie verständlich. Gerne erläutern wir Ihnen auch persönlich, wie Sie für Ihr Objekt den passenden Sichtschutz mit Fensterfolien erreichen.

Rufen Sie uns unter 05605 700 564 an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Unter >Kontakt< finden Sie ein Formular und unsere Mail-Adresse.

Auf der Suche nach einer “Spionfolie” könnte Sie vielleicht auch unsere Einbruchschutzseite http://www.einbruchschutz-fenster.de/ interessieren. Schauen Sie vorbei!

 

___________________________________________________

[1] Je weniger Lichtstrahlung durch ein Brillenglas aufgrund der Spiegelung durchkommt, desto dunkler ist die Durchsicht. Aus dem Grund eignen sich Spiegelbrillen sehr gut als Sonnenschutzbrillen, die unsere Augen vor zu viel Energie schützen. Wenn Sie eine Sonnenschutzbrille ohne starke Spiegelung haben, dann hängt das damit zusammen, dass die Lichtenergie nicht gespiegelt sondern von den Gläsern absorbiert wird, so dass die Gläser wärmer werden.

[2] Spiegelfolien gibt es als leicht bis stark reflektierende Sonnenschutzfolien. Je stärker der Reflektionsgrad der jeweiligen Fensterfolie ist, desto dunkler wird es im Raum. Auskunft über den Reflektionsgrad einer Folie erhalten wir als Summe des Transmissionswerts und der Absorptionswerts einer Sonnenschutzfolie.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. A.B. sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben zwei Fragen zu Folien:
    1. Ein wetterfeste Abdichtung eines viergeteilten Glasdaches von ca. 4 x 3,2m in einem Haus auf Mallorca. Es ist durch Sonneneinstrahlung sowie Regen erheblich belastet und die Dichtungen leicht undicht, deshalb wäre eine überklebbare bzw. adhesiv haltende Folie vorteilhaft.
    2. In einem Stadthaus mit großen Fensterflächen wären sogenannte Spionfolien gesucht – wo kann man sich Beispiele in München ansehen?
    Vielen Dank für Ihre Mühen
    mit freundlichen Grüßen
    A.B.

     
    • Sehr geehrter Herr B.,

      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihr Interesse an unseren Sonnenschutzfolien.
      Die Folien, die Sie suchen gibt es leider nicht 🙁

      Mit Sonnenschutzfolien in der Schichtdicke von ca. 40 – 80µ Abdichtungen an einem Glasdach vorzunehmen, ist nicht möglich.
      Glasfolien bedingen einen stabilen und festen Untergrund. Für Abdichtungen wäre Silikon ev. besser?

      Spionfolien:
      Bei Ihrer zweiten Frage zur Funktion einer Spionfolie gehe ich davon aus, dass Sie die Aussicht aus dem Gebäude raus erhalten wollen?

      Ohne einen Lichtverlust geht das jedoch nicht, denn das wäre die Quadratur des Kreises.
      Durch Fensterscheiben nach draußen zu schauen und etwas sehen, bedeutet, dass Lichtwellen durch die Scheibe hindurch dringen.
      Ist die Scheibe für diese Lichtwellen durchlässig, dann funktioniert der Effekt allerdings in beide Richtungen.

      Mit spiegelnden Folien kann man diesen Effekt etwas verschieben.
      Auf der Seite, auf der mehr Licht vorhanden ist (tagsüber in der Regel draußen), wird mehr Licht gespiegelt und somit die Einsicht erschwert.
      Rausschauen kann man immer noch.

      Weil aber das Sonnenlicht teilweise gespiegelt wird, kommt weniger Licht ins Gebäude rein und daraus resultiert der Tageslichtverlust.
      Starke Spiegelung = weniger Licht im Gebäude, dafür aber deutlich erschwerte Einsicht von außen ins Haus 🙂

      Beste Grüße
      Daniel Döbel

       
  2. Gertrude Wurzer sagt:

    wie heißt das Glas von innen nach draußen sehen kann u.von draußen nach innen nicht ?

     
    • Sehr geehrte Frau Wurzer,
      vielen Dank für Ihre Nachricht zum Thema Sichtschutz mit Glasfolien.
      Fensterglas ist für Lichtwellen durchlässig. Lichtwellen beinhalten Informationen, die für unsere Augen sichtbar sind. Wenn an einer Scheibe eine Spiegelung stattfindet, also Lichtwellen reflektiert werden, dann bekommt unser Auge diese Information. Wir sehen also das >Spiegelbild< und nicht die Information hinter der Scheibe. Das funktioniert nur dann, wenn der Betrachter auf der helleren Seite, die über mehr Lichtstrahlung verfügt. Tagsüber ist das in der Regel draußen, wenn die Sonne scheint.
      Wenn Sie auf den Begriff >Spiegelbild< klicken, werden Sie verstehen, was ich meine. Tagsüber spiegelt sich im Glas die Umgebung. Abends, wenn es draußen dunkel und innen die Beleuchtung an ist, wird man durch dies Scheiben sehen können, was innen geschieht.
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.