Behaglichkeit – Wohlempfinden trotz hoher Außentemperatur

Außentemperatur

< 30°C

Behaglichkeit – Die Leistungsfähigkeit eines Menschen bewegt sich in einem schmalen Temperaturbereich. Eine Außentemperatur von über 30°C, wie sie im Sommer in Deutschland inzwischen häufig vorkommt, ist für viele Menschen zu hoch.

An einen normalen Alltag ist bei derartigen Temperaturen kaum zu denken, geschweige denn an ein vernünftiges Arbeiten im Büro, hinter großen Schaufensterscheiben im Ladengeschäft oder der Produktionshalle mit großen Lichtbändern auf dem Dach

Behaglichkeit – Raumklima & Wohlempfinden

Behaglichkeit - Treibhauseffekt - Sonnenschutz mit Sonnenschutzfolien

Behaglichkeit – Treibhauseffekt im Büro

Bei hohen Außentemperaturen steigen auch im Inneren vieler Gebäude die Temperaturen schnell an. Grund dafür sind häufig großzügige Verglasungen in der Außenfassade (Bild rechts). Sie lösen durch die direkte Sonneneinstrahlung einen Treibhauseffekt aus, der Wohlbefinden und Behaglichkeit unmöglich macht. Die körperliche und geistige Produktivität eines Menschen fällt dann schnell ab.

Sonnenschutzfolien für Doppelstegplatten

Sonnenschutzfolie für Oberlichter

Eine erträgliche Temperatur ist eine wichtige Rahmenbedingung für das Wohlempfinden am Arbeitsplatz. Gleichmäßige, nicht zu hohe Temperaturen sind eindeutig leistungssteigernd. Das gilt sowohl für den Arbeitsplatz im Büro als auch in der Produktionshalle. Die Erwartungen von Arbeitgebern an ihre Mitarbeiter sind in der Regel hoch und ein gutes Gehalt gibt es nur für entsprechend gute Leistung. Damit diese aber überhaupt erbracht werden kann, müssen derartige Rahmenbedingungen erfüllt sein.

Sonnenschutzfolien – für ein gutes Raumklima

Anbringen - Montage einer Sonnenschutzfolie

Anbringen – Montage einer Sonnenschutzfolie

Eine Möglichkeit, den Treibhauseffekt trotz Verglasung der Fassade zu reduzieren und eine angenehme Raumtemperatur zu schaffen, ist die Anschaffung einer teuren Klimaanlage. Deren Betrieb lässt jedoch auch die Stromkosten ansteigen. Eine zweite Möglichkeit zur Steigerung der Behaglichkeit ist die Beschichtung der Scheiben mit einer reflektierenden Sonnenschutzfolie.

Direkte Sonnenstrahlung kann durch die Beschichtung von Scheiben mit Sonnenschutzfolien deutlich reduziert werden. Eine reflektierende Sonnenschutzfolie muss nicht zwangsläufig eine Spiegelfolie sein. Wir bieten bspw. eine transparente Sonnenschutzfolie an, die nur den für den Menschen nicht sichtbaren Teil der Hitzestrahlung reflektiert und das Tageslicht hindurch lässt.

Banner-Sonnenschutzfolien

Sonnenschutzfolie / Spiegelfolie für weniger Hitze
Montage einer Sonnenschutzfolie des Typs Optimal für außen

Sonnenschutz durch die Außenmontage einer Sonnenschutzfolie

Mit einer transparenten Folie des Typs “Neutral” bleibt die Tageslichtmenge annähernd gleich. Mithilfe dieser Folie steigt im Sommer durch weniger Hitze im Innenraum die Behaglichkeit und damit die Leistungsfähigkeit. Gleichzeitig ist durch ausreichend Tageslicht auch im Winter für Wohlbefinden gesorgt.

Wird am Computerarbeitsplatz auch die Reduzierung der Blendwirkung gewünscht, so sollte eine Sonnenschutzfolie mit geringerer Lichttransmission eingesetzt werden. Ich empfehle den Einsatz der Sonnenschutzfolie “Optimal” oder “Silber“.

Für Lichtbänder einer Produktionshalle bei Industrie oder Gewerbebetrieben empfehle ich eine spezielle Sonnenschutzfolie, die für den Lichtdurchlässigen Kunststoff aus Polycarbonat entwickelt wurde.

Bei der Suche nach Ihrer Sonnenschutzlösung berate ich Sie gerne und freue mich auf Ihren Kontakt. Meine Kontaktdaten finden Sie oben rechts im Menüpunkt >Kontakt<

Splitterschutz bei Glasflächen mit Splitterschutzfolien nach DIN 12600

Auch die Sicherheit spielt am Arbeitsplatz eine große Rolle. Splitterschutzfolien nach DIN EN 12600 verhindern Unfälle bei Glasbruch. Infos dazu finden Sie im Blog zum >Einbruchschutz<

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.