Markise – für Terrasse & Schaufenster

Sonnenschutz Markise

Sonnenschutz Markise

Markisen eignen sich besonders im privaten Wohnbereich gut für Balkone und für Terrassen. Sie spenden bei direkter Sonnenstrahlung einen Schatten, in den man sich zum Beispiel auch bei Sommerhitze draußen setzen kann.

Markise – Sonnenschutz für die Terrasse und den Verkaufsraum

Markise

Markise – guter Sonnenschutz in Kombination mit einer Sonnenschutzfolie

Im gewerblichen Bereich kommt sie oft bei Schaufenstern zum Einsatz. Bei Hitze dürfen Kunden ruhig vor dem Schaufenster verweilen, die Auslage durchstöbern und im Idealfall zum Kauf eintreten.

Sonnenschutz und auch Regenschutz durch die Markise

Wer gerne auf der Terrasse sitzt und über keinen Regenschutz verfügt, muss bereits bei kurzen Regenschauern ins Innere „flüchten“. Mit einer ausgefahrenen Markise bleibt man auch bei einem Regenschauer gut geschützt und kann getrost abwarten, bis der Regen sich verzeiht.

Das gleiche gilt für die Ausstellungsware eines Geschäftes, die besonders vor kleineren Läden draußen steht, um Kunden ins Innere zu locken. Bei kurzen Schauern können die Warenständer in der Regel draußen bleiben.

Markisen – Qualität zahlt sich aus!

Eine Markise sollte in der Ausführung sehr robust und stabil sein. Denn sie ist im Außenbereich direkt der Witterung ausgesetzt. Neben Regen muss sie ständig auch dem Wind trotzen.

Für die Bespannung einer Markise werden spezielle Stoffe eingesetzt. Lichtechtheit und Witterungsbeständigkeit sind dabei entscheidend. Die Auswahl der Markisenstoffe ist sehr vielfältig.

Banner-Sonnenschutzfolien

Sonnenschutzfolie – gute Kombination mit einer Markise
Markisen

guter Sonnenschutz am Balkon

Bei tiefstehender Sonne leisten Markisen nicht den gewünschten Effekt. Direkte Sonnenstrahlung dringt weit in den Ausstellungsraum hinein und führt im Sommer zum unangenehmen Aufheizen.

Mit einer transparenten Sonnenschutzfolie / Schaufensterfolie in Kombination mit der Markise kann ein sehr guter Sonnenschutz erreicht werden. Während die Markise mittags die Blendung und Hitze zurückhält, schützt die transparente Sonnenschutzfolie am Morgen oder am Abend vor unnötiger Aufwärmung.

Sonnenschutzfolie – gleichzeitig guter UV – Schutz

Sonnenschutzfolien bietet Ihnen auch einen guten UV-Schutz. Parkett, Möbel, Wohnaccessoires und die Auslegeware im Schaufenster sind bei direkter Sonnenstrahlung gefährdet. Mit der nachträglichen Montage von Sonnenschutzfolien wird die Gefahr entschärft, weil die schädliche UV-Strahlung zu über 99% gefiltert wird.

Bei Fragen zur nachträglichen Beschichtung von Fensterscheiben mit einer Sonnenschutzfolie sind wir gerne bundesweit Ihr Ansprechpartner.

Rufen Sie uns bitte unter 05605 700 564 an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Unter > Kontakt < finden Sie ein Formular und die Mail-Adresse. Für ein kostenloses Angebot können jedoch Sie auch den folgenden > PDF- Fragebogen < nutzen.

Vielen Dank!

Weitere Infos in Wikipedia

Das könnte Dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Hanna Adams sagt:

    Vielen Dank für den Beitrag zum Sonnenschutz durch Markisen. Meine Schwester möchte ihren Wintergarten für den Sommer ausstatten, um am Tag auch etwas Schatten zu genießen. Gut zu wissen, dass man Markisen auch mit Sonnenschutzfolien kombinieren kann und sich so vor dem Aufheizen durch die Sonne schützen kann.

    • Hallo Frau Adams,
      vielen Dank für Ihre Nachricht zum Sonnenschutz mit Markisen.
      Auf unserer Terrasse haben wir auch eine Markise. Sie ist mit einem Windwächter ausgestattet und fährt zum Glück bei starkem Wind automatisch ein. In dem Fall ist der Sonnenschutz, den die Markise bietet, allerdings weg. Diese Erfahrung teilen auch viele Kunden von uns, die Ihre Scheiben und auch Dachverglasungen an einem Wintergarten noch zusätzlich mit Sonnenschutzfolien ausstatten lassen. Mit der nachträglichen Montage von Sonnenschutzfolien auf Fensterscheiben und Dachflächenfenster ist der Hitzeeitrag im Sommer auch Wind gewährleistet.
      Schöne Grüße, Daniel Döbel

  2. Joachim Hussing sagt:

    Danke, dass Sie erwähnt haben, dass Markisen gut als Sonnenschutz und vor Regenschauern geschützt sind. Ich würde gerne mehr Zeit im Freien verbringen, aber ich habe keine Markise, die es mir erlaubt, einfach draußen zu sitzen und die freie Natur zu genießen. Da ich dort, wo ich wohne, viel Regen und Sonne erlebe, werde ich über die Anschaffung eines Vorzeltes nachdenken.

    • Hallo Herr Hussing,
      vielen Dank für Ihre Rückmeldung zum Sonnenschutz mit Markisen.
      Ein Vorzelt, das als Sonnendach Schatten spendet, ist bestimmt eine gute Sonnenschutz-Alternative.
      Schöne Grüße, Daniel Döbel

  3. Benjamin Goldzahn sagt:

    Ich denke darüber nach eine Markise montieren zu lassen. Wie Sie bereits anführen, kann man zusätzlich transparente Sonnenschutzfolien anbringen. Ich stimme Ihnen zu, dass diese auch für die Möbel im Innenraum einen Sonnenschutz bieten könnten.

    • Holzparkett - ausgeblichen durch SonnenlichtHallo Herr Goldzahn,
      vielen Dank für Ihre Nachricht zum und die Rückmeldung zum UV-Schutz mit Sonnenschutzfolien.
      Im Artikel >UV-Schutzfolie-ausbleichen< gehe ich näher auf das Thema ein.
      Bei großen Verglasungen wie beim Schaufenster, einem Panoramafenster oder einer Terrassentür ist das Verblassen von Ausstellungsgegenständen, Möbeln und Holzböden (s.Abbildung) immer ein Problem.
      Sonnenschutzfolien und spezielle UV-Schutzfolien sind eine gute Lösung.
      Einen 100% UV-Schutz gibt es am Fenster jedoch nicht, denn für das Ausbleichen sind folgende die sichtbare Lichtstrahlung, die Infrarotwärme (IR-Strahlung), die Luftfeuchtigkeit und die Lichtechtheit der Gegenstände als Faktoren ebenfalls verantwortlich.
      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

  4. Anne Bonny sagt:

    Ich finde es super, dass eine Markise nicht nur ein Sonnenschutz sondern auch Regenschutz sein kann. Es ist schon öfters passiert, dass wir mit Nachbarn im Garten gefeiert haben und plötzlich hat es geregnet. Für die Sonne, denke ich auch dass eine Kombination aus Markise und Sonnenschutzfolie eine gute Investition ist.

    • Hallo Frau Bonny,
      vielen Dank für Ihren Kommentar zum Thema Sonnenschutz mit Markisen. Bei nicht überdachten Terrassen und freien Flächen am Haus ist der Einsatz einer Markise bestens zu empfehlen. Bei einer verglasten >Terrassenüberdachung< oder beim Glasdach in einem Wintergarten ist die Kombination mit Sonnenschutzfolien sinnvoll.
      Bei stärkeren Windverhältnissen fährt unsere Markise dank des Windwächters automatisch ein und der Sonnenschutz ist damit weg, obwohl die Sonnenstrahlung oft noch sehr intensiv ist. Unter einer verglasten Dachfläche wird es dann unerträglich heiß. Mit unsere Sonnenschutzfolie des Typs >Silber< kann der Hitzeeintrag unter dem Dach um über 80% reduziert werden. Das ist deutlich und sorgt für ordentliche Entlastung.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  5. Mailin Dautel sagt:

    Es ist ein guter Tipp die Markise mit einer Sonnenschutzfolie zu kombinieren. So hat man einen Maximalen Sonnenschutz und kann sicherstellen, dass die eigenen Räume nicht aufgeheizt werden. Wir hatten uns für den Sommer auch eine Markise anbringen lassen und ich habe schon einen Temperaturunterschied in unsere Wohnung gespürt.

    • Hallo Frau Dautel,
      vielen Dank für Ihre Rückmeldung zum Sonnenschutz mit einer Markise, die in Kombination mit einer Sonnenschutzfolie noch effektiver ist.
      Spätestens wenn der Windwächter (Windsensor) anschlägt und die Markise automatisch bei stärkerem Wind zurückfährt, bleibt der Sonnenschutz durch die Sonnenschutzfolie erhalten.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  6. Florentin Eilers sagt:

    Ich habe zu Hause viele tropischen Pflanzen und für manche ist direkte Sonneneinstrahlung ungesund. Der Trick, um Markise und Sonnenschutzfolie zu kombinieren, finde ich genial. Ich benutze Markise aber auf der Terrasse noch nicht. Ich werde sie kaufen und montieren, bevor der Sommer noch mal sehr warm wird.

    • Hallo Herr Eilers,
      vielen Dank für Ihre Nachricht.
      die Kombination von Sonnenschutzfolien und Markisen ist sinnvoll.
      Sie wird im Schaufensterbereich oft eingesetzt, wo wir eine spezielle, transparente und helle Sonnenschutzfolie als >Schaufensterfolie< im Programm haben.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  7. Toni Krause sagt:

    Mein Onkel möchte auf seiner Terrasse einen neuen Sonnenschutz. Danke für den Tipp, bei der Montage der Markise eine Sonnenschutzfolie zu kombinieren. So kann morgens und abends vor tiefstehender Sonne geschützt werden.

    • Hallo Herr Krause,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für die Rückmeldung zum Sonnenschutz mit Markisen in Kombination mit einer Sonnenschutzfolie für Fensterscheiben.
      Wie Sie zurecht schreiben, ist diese Kombination eine sinnvolle und gute Lösung für den Sonnenschutz an großen Fensterscheiben, die in der Regel am Durchgang vom Gebäude zur Terrasse vorhanden sind.
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  8. finn sagt:

    Suche für unsere Sommerterrasse nach Sonnenschutz. Danke für die Idee mit dem Schattenspender! Eine Markise könnte ja Schatten sowohl für die Schaufenster, als auch für die Tische draußen leisten, wenn die Überdachung etwas länger gemacht wird.

    • Hallo Finn, vielen Dank für Ihren Kommentar zum Sonnenschutz mit Markisen für die Terrasse und für Schaufenster.
      Bei Schaufenstern gibt es mit Markisen und transparenten Sonnenschutzfolien eine super Kombination.
      Infos zur transparenten Sonnenschutzfolien für Schaufenster finden Sie unter >Schaufensterfolie<
      Beste Grüße
      Daniel Döbel

  9. Neeltje sagt:

    Ich wusste noch gar nicht, dass es Folien gibt, die ebenfalls einen guten UV Schutz haben. Ich reagiere sehr empfindlich auf die Sonne. Ich habe mir deshalb nun schon große Markisen bestellt. Vielleicht könnte ich noch diese Folie als Ergänzung anbringen.

    • Hallo Neeltje,
      vielen Dank für Ihre Nachricht und für Ihren Kommentar zum UV-Schutz bei Sonnenschutzfolien.
      Bei der UV-Strahlung handelt es sich um eine sehr aggressive elektromagnetische Strahlung, die empfindlichen Personen Probleme macht und auch für das Ausblassen / Verbleichen von Gegenständen verantwortlich ist.
      Grundsätzlich ist ein längerer Aufenthalt in direkter Sonnenstrahlung ungünstig, wobei neben dem UV-Licht auch Teile der für uns sichtbaren Lichtstrahlung und dem IR-Bereich die Empfindlichkeit verstärken.
      Scheiben, die Sie mit unserer Sonnenschutzfolie des Typs >Optimal< beschichten, sind eine guter Kompromiss, der die UV-Strahlung zu 99% und den Wärmeeintrag abhängig vom Glastyp über 60% reduziert.
      Die Lichttransmission bleibt in einem Bereich, der den Raum auch bei schlechtem Wetter nicht stark verdunkelt.
      Neben Sonnenschutzfolien bieten wir auch reine UV-Schutzfolien. Infos dazu finden Sie unter: >UV-Schutzfolie<
      Sonnige Grüße
      Daniel Döbel

  10. Franziska Bergmann sagt:

    Für meine Terrasse bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Lösung zum Sonnenschutz. Im Baumarkt gibt es derzeit Angebote, sodass man qualitativ gute Markisen günstig kaufen kann. Die Kombination mit einer Sonnenschutzfolie finde ich sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.